Fördermittel


Inklusion als Haltung zu leben, kostet zunächst kein Geld. Dennoch erfordert inklusives Arbeiten häufig auch den Einsatz finanzieller Mittel. Konkret können zum Beispiel Kosten für die Beschäftigung von Dolmetscher*innen und Assistent*innen oder für notwendige Anschaffungen entstehen, damit sich Barrieren ganz praktisch abbauen lassen. 

An verschiedenen Stellen gibt es durchaus Unterstützungsmöglichkeiten. Weiterführende Informationen hierzu geben Jugendämter, regionale Familienzentren, Servicestellen für Inklusion im Kulturbereich und andere. Viele Gemeinden, Städte, Kreisjugendringe oder auch Firmen bieten eine finanzielle Unterstützung inklusiver Projekte an. Zudem setzen diverse Landkreise und Bundesländer immer wieder eigene Inklusionsförderprogramme um.

Im Folgenden stellen wir beispielhaft einige Institutionen und Angebote vor, über die eine Förderung inklusiver Projekte möglich sein kann. Selbstverständlich gibt es daneben viele weitere Organisationen, die in diesem Bereich fördernd tätig sind!

Bundesverband Deutscher Stiftungen

Die Stiftungssuche des Bundesverbands Deutscher Stiftungen ermöglicht die Suche nach regional tätigen Stiftungen.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) förderte über den Innovationsfonds Kulturelle Bildung verschiedene Projekte der kulturellen Bildung im Bereich Inklusion.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung setzen lokale Akteure wie Musik-, Theater- oder Jugendgruppen kulturelle Projekte und Angebote für Kinder um, die einen eingeschränkten Zugang zur Bildung haben.

Aktion Mensch

Die Aktion Mensch fördert Projekte und Einrichtungen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe, der Hilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sowie – seit 2003 – der Kinder- und Jugendhilfe.

Lechler Stiftung

Die Lechler Stiftung fördert unter anderem Projekte, die der Selbstbestimmung und Teilhabe behinderter und benachteiligter Menschen dienen. Der Trailer "Nicht ohne uns!", den die Bundesakademie im Rahmen des gleichnamigen Projekts produzierte, entstand mit Unterstützung der Lechler Stiftung.